Wir begleiten Sie auf Ihrem letzten Weg 

Über uns 

Unsere Firmengeschichte

Im Jahr 1825 machte sich Friedrich Birkhölzer selbstständig und gründete in Olsberg-Assinghausen einen Schreinereibetrieb. Wie in dieser Zeit üblich, fertigte er auch Särge in der Tischlerei an. 

 

Damals war es gebräuchlich, dass Menschen zu Hause verstarben und die darauffolgenden Tätigkeiten, wie beispielsweise das Einbetten der Verstorbenen, von den Hinterbliebenen durchgeführt wurden. Den heutigen Beruf des Bestatters gab es damals noch nicht, und so war der Schreiner einer der wenigen Berufsgruppen, die mit der Bestattung in Kontakt kam.

 

Im Laufe der Jahre entwickelte sich der Beruf des Bestatters und so kam es, dass auch die Tischlerei Birkhölzer ihre unterstützenden Tätigkeiten in Verbindung mit Sterbefällen ausbaute. So ist es heute üblich, dass wir die Erstellung von Traueranzeigen, sowie Danksagungen und auch die Formalitäten erledigen und die Organisation der Bestattung übernehmen.

 

Heute wird die Tischlerei Birkhölzer von uns, Udo und Christiane Birkhölzer, geführt. Während Tischlermeister Udo die handwerklichen Tätigkeiten übernimmt, ist Christiane seit einigen Jahren für die Bestattertätigkeiten verantwortlich und kann auf fundierte Erfahrungen sowie den Besuch einiger fachbezogener Seminare zurückblicken.

 

Als sich Ewald Petri, der im Jahr 1982 das Bestattungshaus Petri gründete, entschloss in seinen wohlverdienten Ruhestand zu gehen, traf er die Entscheidung, die Fortführung des Unternehmens in unsere Hände zu übergeben. Es ist Ewald Petri eine Herzensangelegenheit, uns mit Rat und Tat zur Seite zu stehen, und wir freuen uns, einen Partner mit einer solch langjährigen Erfahrung gefunden zu haben.

 

So übernahmen wir am 01.01.2018 das Bestattungshaus Petri und führen es seither unter dem Namen Bestattungshaus Birkhölzer-Petri weiter.

 

Durch unsere Mitgliedschaft beim Deutschen Institut für Bestattungskultur (DIB), sowie in der Fachgruppe "Bestatter im Tischlerhandwerk", sind wir durch permanente Fort- und Weiterbildung und über spezielle Informationsdienste regelmäßig auf dem neuesten Stand.

 

 

 

 


 


 


 


 


 


 

Anrufen